www.elektro-autos.info
Home Impressum Datenschutz
 
Tanken mit Strom Tanken mit Strom Hybrid-Auto Energie-Fahrzeug Hybrid-Fahrzeug

Toyota Prius Plug-in Hybrid

Mit seinem für 2012 geplanten ersten Elektroauto, dem Toyota FT-EV setzt Toyota auf ein Fahrzeug für den Stadtbetrieb – für weite Strecken und zügige Fahrten auf der Autobahn ist der FT-EV nicht ausgelegt. Diese Lücke im Sortiment möchte Toyota demnächst mit einem Plug-In Hybrid schließen: Dem Toyota Prius Plug-in Hybrid. Basierend auf dem erfolgreichen Prius-Konzept werden die ersten 500 Fahrzeuge Ende 2011 an ausgewählte Flotten ausgegeben – vorerst nur als Leasing-Fahrzeuge. Danach will Toyota dem Prius Plug-in Hybrid den letzten Schliff für die endgültige Markteinführung verpassen.

Laut ersten Testberichten ist ein Nachbessern auch noch nötig. Der Prius Plug-in Hybrid beeindruckt auf den ersten Blick durch seine sehr kurze Batterie-Ladezeit (1,5 Stunden an einer normalen Steckdose bei 5,2 kWh Ladekapazität). Allerdings beträgt seine Reichweite im reinen Elektro-Betrieb nur 20 Kilometer bei einer Spitzengeschwindigkeit von 100 km/h. Bei niedrigen Temperaturen sinkt diese Reichweite stark ab, zudem verlieren die Batterien bei Kälte schnell an Leistung. Mit zugeschaltetem Verbrennungsmotor erreicht der Toyota Prius Plug-in Hybrid Spitzengeschwindigkeiten bis zu 180 km/h. Sollte es Toyota bis zur Markteinführung gelingen, das Kälteproblem der Akkus in den Griff zu bekommen, stellt der Prius Plug-in Hybrid sicher eine pragmatische Alternative für Fahrer dar, die nicht auf den Komfort eines Benziners verzichten, aber einen ersten Schritt Richtung emissionsfreies Fahren gehen möchten.

Toyota Prius Plug-in
Bild: Toyota Prius Plug-in - Quelle: Wikipedia

Kostenvergleich Hybrid-Fahrzeuge Volt-Fahrzeug Stromsparen Energie-Auto
Zukunft aus der Dose Elektrotankstelle City Flitzer Solare Mobilität Akku-Methode

 

Bild Quelle
Toyota Prius Plug-in Creative Commons Creative Commons
Diese Grafik wurde durch Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Generic License (cc-by-sa-2.0) lizenziert.
Quelle: Wikipedia